Bewegungsraum im Krippenbereich

Das Bewegen, sich testen und die eigenden Grenzen kennen lernen, liegt in der Natur des Menschen. Diese besondere Eigenschaft wird im FRÖBEL-Kindergarten An der Raa gefördert. Aus "greifen" wird begreifen. Kinder haben den natürlichen Drang Ihre Umwelt selbst zu erkunden, hierbei spielen das Anfassen sowie das Benutzten eine wichtige Rolle in der kognetiven und pyhsischen Entwicklung der Kinder.

Wir möchten Ihnen einen Einblick in die Bewegungsräume geben und Ihnen das Konzept vorstellen.

 

Ilka Jürgens

Psychomotorik im FRÖBEL Bewegungskindergarten „An der Raa“

Was ist Psychomotorik?

Der Begriff Psychomotorik setzt sich aus Motorik (Bewegungstechnik, Bewegungsfertigkeit, Bewegungswissenschaft, Bewegungslehre, Bewegungskunst) und Psyche (steht für das innere Seelenleben des Menschen) zusammen.

Psychomotorik ist die ganzheitliche Förderung der kindlichen Persönlichkeit unter dem Gesichtspunkt von Körper und Psyche. Die Bestandteile der Psychomotorikstunden sind Motorik, Denken, Erleben und Handeln. Durch die vielseitige Bewegungserfahrung wird eine grundlegende Basis für eine positive Entwicklung und viele Lebensbereiche geboten.

Psychomotorik ermöglicht dem Kind seinen Körper und seine Umgebung spielerisch zu erfahren, dabei lernt das Kind Gegenstände zu experimentieren, mit anderen Kindern Aufgaben zu lösen und seine Bewegung zu koordinieren. 

 

Für wen und wann ist Psychomotorik?

Grundsätzlich ist die Psychomotorik für alle geeignet!!!

Besonders aber…        -… für stille und eher ängstliche Kinder

                                    -… aktive und impulsive Kinder mit viel Bewegungsdrang

                                    -… Kinder, die sich in kleinen Gruppen wohler fühlen

                                    -… Kinder die eine besondere Wahrnehmung haben

 

Der Entwicklungsverlauf bei Kindern ist unterschiedlich. In der Psychomotorik bekommen die Kinder Zeit und Raum, um eigene Erfahrungen machen zu können. Die Kinder können sich kreativ und individuell mit sich und der Umwelt auseinander setzen. Diese führen zu einem gesunden Selbstwertgefühl und stärkt die Kinder.

Ein Schwerpunkt, der uns alle bewegt!

"Nur wo Körper und Geistestätigkeit in geordneter Wechselwirkung stehen, ist wahres Leben."

-Friedrich Fröbel-

 

Beim Spielen hat besonders die Bewegung eine zentrale Bedeutung. Kinder nehmen ihren Körper durch Bewegung immer bewusster war. Durch viel Bewegung wird die gesamte Entwicklung auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene angeregt und gefördert. Wir sehen die Entwicklung des Kindes als ganzheitlichen Prozess. Im Kindesalter wird der Grundstein für ein gesundes und selbstbestimmtes Leben gelegt. Kinder sollten deshalb die Gelegenheit erhalten, viel zu laufen, krabbeln (vorwärts, rückwärts, seitwärts), zu klettern, zu hinken, sich zu rollen, zu drehen, zu balancieren und zu tollen. Sie müssen und können die Welt somit für sich greifbar machen und sich dadurch ihre Umwelt erschließen - Be-greifen. Die tägliche Bewegung ist ein Ausgleich für die Kinder, welcher ihnen hilft sich konzentrieren zu können. Dies bedeutet wiederum, dass die Aufmerksamkeit der Kinder erhöht ist. Dieser Kreislauf gibt den Kindern die Möglichkeit einen ausgeglichenen Tag zu erleben, welcher Spannung, aber auch Entspannung bietet.

Psychomotorik im FRÖBEL Bewegungskindergarten „An der Raa“

Was ist Psychomotorik?

Der Begriff Psychomotorik setzt sich aus Motorik (Bewegungstechnik, Bewegungsfertigkeit, Bewegungswissenschaft, Bewegungslehre, Bewegungskunst) und Psyche (steht für das innere Seelenleben des Menschen) zusammen.

Psychomotorik ist die ganzheitliche Förderung der kindlichen Persönlichkeit unter dem Gesichtspunkt von Körper und Psyche. Die Bestandteile der Psychomotorikstunden sind Motorik, Denken, Erleben und Handeln. Durch die vielseitige Bewegungserfahrung wird eine grundlegende Basis für eine positive Entwicklung und viele Lebensbereiche geboten.

Psychomotorik ermöglicht dem Kind seinen Körper und seine Umgebung spielerisch zu erfahren, dabei lernt das Kind Gegenstände zu experimentieren, mit anderen Kindern Aufgaben zu lösen und seine Bewegung zu koordinieren. 

 

Für wen und wann ist Psychomotorik?

Grundsätzlich ist die Psychomotorik für alle geeignet!!!

Besonders aber…         -… für stille und eher ängstliche Kinder

                                     -… aktive und impulsive Kinder mit viel Bewegungsdrang

                                     -… Kinder, die sich in kleinen Gruppen wohler fühlen

                                     -… Kinder die eine besondere Wahrnehmung haben

 

Der Entwicklungsverlauf bei Kindern ist unterschiedlich. In der Psychomotorik bekommen die Kinder Zeit und Raum, um eigene Erfahrungen machen zu können. Die Kinder können sich kreativ und individuell mit sich und der Umwelt auseinander setzen. Diese führen zu einem gesunden Selbstwertgefühl und stärkt die Kinder.

Bewegungsräume im FRÖBEL-Kindergarten An der Raa

Die Bewegungsräume im FRÖBEL-Kindergarten bieten eine Vielzahl an Bewegungsangeboten.